Was kostet eine Reise nach Las Vegas?

Eingetragen bei: Allgemein | 0

reisekosten
Einmal in die USA reisen, das möchte natürlich fast jeder, denn das Land der Freiheit und der unbegrenzten Möglichkeiten fasziniert bis heute die Menschen weltweit. Und doch schafft es nur ein Bruchteil der Menschen in Europa in dieses irgendwo so nahe und irgendwo doch so ferne Land und der Grund dafür liegt auf der Hand: die Reisekosten. Ein Urlaub in den USA im Allgemeinen und in Las Vegas im Speziellen ist teuer, man muss dafür entweder sehr reich sein (und dann hat man wahrscheinlich kaum Zeit) oder man muss dafür sehr viel sparen. Aber wie viel eigentlich genau? Wie teuer ist so ein Urlaub in Las Vegas, wenn man zum Beispiel – was ja viele gerne machen – seine Flitterwochen dort verbringen will? Versuchen wir, dieser Frage nachzugehen!

Es gibt selbstverständlich viele unterschiedliche Möglichkeiten, wie man seinen Urlaub gestalten kann, und daher auch sehr viele unterschiedliche Rechnungen, was die Kosten und das Budget angeht. Ein paar Punkte stehen jedoch bei jedem USA Urlauber auf der Planung und dazu zählen natürlich die Flüge. Theoretisch könnte man zwar auch mit dem Schiff über den Atlantik fahren, aber, mal ehrlich, wer macht das schon? Also bleibt nur die Option, sich in ein Flugzeug zu setzen und das ist in allen Fällen auch die günstigste. Wobei „günstig“ schon wieder relativ ist, weil so ein Flug eine Menge kostet. Genau gesagt: Nach Las Vegas kommt man derzeit nur ganz selten für unter 700 Euro. In den meisten Fällen muss man sogar mit mehr rechnen und um die 800 oder 900 Euro einplanen, was aber auch von der Reisezeit und den genauen Terminen abhängig ist. Hinzu kommt für deutsche Urlauber das Problem, dass es (außer von Condor) keine direkten Flüge nach Nevada gibt, man also mindestens einmal umsteigen muss, was die Flüge meistens ein bisschen teurer macht als Direktflüge nach Los Angeles oder San Francisco. Rechnen wir also mal mit 800 Euro pro Person, um auf der sicheren Seite zu sein.

las-vegas-casino

Dann geht es weiter mit der Verpflegung: Wenn man schon so eine tolle Stadt mit so großartigen Büffets und Restaurants besucht, dann will man sicher auch eine Menge und vor allem gut essen. Aber nehmen wir erstmal an, man verzichtet weitgehend darauf und gibt sich mit dem billigsten (also Fast Food) zufrieden. Wie teuer ist das Essen dann? Die Frage lässt sich recht einfach beantworten, indem man sich drei typische Menüs (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) bei McDonald’s zusammenstellt. Nutzt man nur die Sparmenüs, möchte aber trotzdem satt werden, dann kommt man auf etwa 5$ pro Mahlzeit, also 15$ am Tag. Ähnlich ist es auch, wenn man im Supermarkt einkauft und sich zum Beispiel zwei Sandwiches und ein paar Kekse sowie eine Cola gönnt: Unter 15$ geht es einfach nicht. Weil man das aber in der Realität wohl kaum machen wird, sondern vielleicht eher einmal am Tag einen Burger oder ein Sandwich isst und zum Frühstück und zum Dinner ein Restaurant oder Büffet aufsucht, dann sollte man mit mindestens 50$ pro Person und Tag planen.

Und dann ist da ja noch das unter Umständen sogar teuerste, die Übernachtung! In einem ganz billigen Hotel kann man in Las Vegas sicher für vielleicht 50$ die Nacht schlafen, aber möchte man eine Unterkunft in guter Lage und mit ein bisschen mehr Luxus, dann werden schon 100 bis 150$ die Nacht fällig. Allerdings muss man sagen, dass es hier auch recht gute günstige Hotels gibt, zum Beispiel das Luxor, in dem man oft für um die 75$ pro Nacht unterkommt. Also rechnen wir einfach mal 50$ pro Person und Tag, das passt dann schon. Weitere Fragen bleiben offen: Braucht man ein Mietauto? Eigentlich nicht, aber manch einer mag vielleicht auch die Umgebung mit ihren State und National Parks erkunden. Und was kosten Eintritte? Manches ist kostenlos, aber möchte man auch Shows nutzen, dann zahlt man ein paar hundert Dollar oder mehr!

Deshalb geht unserer Rechnung zum Ende hin ein wenig die Puste aus, weshalb wir hier nur ein unteres und oberes Limit festlegen können: Wenn man ganz billig unterwegs ist, dann zahlt man 800 Euro für den Flug, 50 Euro fürs Essen und 50 Euro für die Unterkunft pro Person, für zwei und eine Woche macht das also etwa 3000 Euro – das ist nicht gerade wenig, aber geht vielleicht noch. Nutzt man hingegen teurere Hotels, braucht Eintrittsgelder und einen Mietwagen oder verlängert die Reisezeit um eine Woche, dann ist man schnell bei der doppelten Summe, wenn nicht noch mehr. Und dann wird es leider recht happig…